FIS Ski-Weltcup – Saison 2020/21

Die Zeit der Wettkämpfe um die begehrten Kristallkugeln zwischen den besten Alpin-Rennfahrern der Welt beginnt - wenn auch in dieser Saison wegen der Corona-Pandemie unter anderen Vorzeichen. So wurden beispielsweise die Rennen in Amerika komplett aus dem Rennkalender gestrichen und ob es bei den Rennen Zuschauer geben wird - und falls ja, wie viele - ist unklar. Wir stellen die aktuellen Planungen vor und geben einen Ausbblick auf den besonderen Winter 2020/21.

Ausblick auf die Saison 2020/21

Das geplante Highlight der Saison 2020/21 sollen die Ski-Weltmeisterschaften im italienischen Cortina d'Ampezzo im Februar 2021 sein. Dazu kommen im Verlauf des Winters zahlreiche Klassiker und weitere Höhepunkte, auch wenn coronabedingt fast ausschließlich in Europa gefahren wird. Einzige Ausnahme: Als Generalprobe für die Olympischen Winterspiele in Peking 2022 ist ein Weltcup in Yanqing in China geplant.


Los geht es mit dem Sportwinter traditionell in Sölden, zum Auftakt des Ski-Weltcups steht der Riesenslalom für Damen und Herren auf dem Programm. Zur Entzerrung wurde der Auftakt eine Woche vorverlegt und findet in diesem Jahr bereits am 17. und 18. Oktober statt. Anschließend folgen im November und Dezember Skiorte wie Lech/Zürs, Val d'Isère, Gröden und St. Moritz.


Im Januar stehen zahlreiche Klassiker auf dem Programm. Highlights sind die Nachtrennen in Flachau, Schladming und Zagreb und die Rennen auf den berühmten Rennstrecken Streif in Kitzbühel und Lauberhorn in Wengen. Mit Garmisch-Partenkirchen wird dann Station in Deutschland gemacht. Anschließend folgen die Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo vom 8. bis 21. Februar 2021. Danach unternehmen die Damen einen Ausflug nach Asien und tragen Rennen in Yanquing (China) als Testevent für die Olympischen Winterspiele 2022 aus. Anschließend folgen noch wenige Weltcup-Stationen, bevor sich Damen und Herren Mitte März zum Saisonfinale in Lenzerheide in der Schweiz treffen.

Wer wird die Saison dominieren?

Noch nie war es so schwer, Voraussagen über die Top-Favoriten für die kommende Saison zu treffen: Wer konnte sich trotz Corona-Einschränkungen im Trainingsbetrieb optimal vorbereiten? Werden Athleten Rennen wegen Quarantänebestimmungen oder gar eines positiven Covid-19-Tests verpassen? Wird es Einreisebeschränkungen für einzelne Sportler geben? Zumal auch das Siegerpodest der Vorsaison wegen des vorzeitigen Saisonendes nur bedingt Auskunft über die Favoriten geben kann: Die große Kristallkugel als Gesamtweltcupsieger ging bei den Herren an Aleksander Aamondt Kilde aus Norwegen, bei den Damen an Federica Brignone aus Italien und beim Nationencup setzte sich die Schweiz durch.


Zu vermuten ist, dass die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin wieder eine dominierende Rolle im Gesamtweltcup spielen wird, nachdem sie in der vergangenen Saison wegen des Todes ihres Vaters zunächst einige Rennen verpasst hatte und dann wegen des Saisonabbruchs kein Comeback mehr feiern konnte. Schwer wird es hingegen für das deutsche Damenteam: Nach dem Rücktritt von Viktoria Rebensburg sind die Chancen auf Podestplatzierungen deutlich gesunken.


Bei den Herren werden wohl die drei Bestplatzierten des Vorjahres wieder ein Wörtchen mitreden, neben Kilde sind dies Alexis Pinturault aus Frankreich und Henrik Kristoffersen aus Norwegen. Der starke Abfahrer Dominik Paris aus Italien kann ebenfalls zu den Favoriten gezählt werden, wenn ihm ein erfolgreiches Comeback nach seinem Kreuzbandriss in Kitzbühel im Januar 2020 gelingt.

© FIS Alpine

Die Disziplinen im Ski-Weltcup

  • Abfahrtsrennen: Königsdisziplin und gefährlichste Disziplin des Weltcups, Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h werden erreicht
  • Super-G: Vom Englischen "Super Giant Slalom", die Tore sind enger gesetzt als bei der Abfahrt, somit technisch anspruchsvoller
  • Slalom: Technisch anspruchsvollste Disziplin des Weltcups, die Tore sind meist direkt an der Falllinie gesetzt, wird in zwei Läufen gefahren, deren Zeiten addiert werden
  • Riesenslalom: Weniger Tore als beim Slalom, zudem stehen diese weiter auseinander, ebenfalls zwei Läufe
  • Alpine Kombination: Besteht aus einem Abfahrts- und einem Slalom-Rennen, die addiert werden
  • Parallel-Slalom: Zwei Athleten treten im direkten Duell gegeneinander an, im K.O.-System erreicht nach zwei Rennen der schnellere Fahrer die nächste Runde

Die Wertung beim Ski-Weltcup

Die Sportler auf den ersten dreißig Plätzen eines Rennens erhalten Weltcuppunkte. Dem Sieger werden 100 Punkte gutgeschrieben, der Zweitplatzierte erhält 80, der Drittplatzierte 60 Punkte. Der 30. Fahrer im Ziel wird noch mit einem Punkt belohnt. Am Ende der Saison erhält der Fahrer bzw. die Fahrerin mit den meisten Punkten die große Kristallkugel als Gewinner oder Gewinnerin des Gesamtweltcups. Darüber hinaus gibt es einzelne Wertungen in den verschiedenen Disziplinen, deren Führende am Ende einer Saison je eine kleine Kristallkugel erhalten.

Ski Weltcup Programm

Wettkämpfe der Herren 2020/21

Oktober 2020


  • 18.10.2020 - Sölden (AUT): Riesenslalom


November 2020


  • 14.11.2020 - Lech/Zürs (AUT): Parallel-Riesenslalom


Dezember 2020


  • 05.12.2020 - Val d'Isère (FRA): Riesenslalom
  • 06.12.2020 - Val d'Isère (FRA): Riesenslalom
  • 12.12.2020 - Val d'Isère (FRA): Abfahrt
  • 13.12.2020 - Val d'Isère (FRA): Super-G
  • 18.12.2020 - Gröden (ITA): Super-G
  • 19.12.2020 - Gröden (ITA): Abfahrt
  • 20.12.2020 - Alta Badia (ITA): Riesenslalom
  • 21.12.2020 - Alta Badia (ITA): Slalom
  • 22.12.2020 - Madonna di Campiglio (ITA): Nachtslalom
  • 28.12.2020 - Bormio (ITA): Abfahrt
  • 29.12.2020 - Bormio (ITA): Super-G


Januar 2021


  • 06.01.2021 - Zagreb (CRO): Nachtslalom
  • 08.01.2021 - Adelboden (SUI): Riesenslalom
  • 09.01.2021 - Adelboden (SUI): Riesenslalom
  • 10.01.2021 - Adelboden (SUI): Slalom
  • 15.01.2021 - Wengen (SUI): Abfahrt
  • 16.01.2021 - Wengen (SUI): Abfahrt
  • 17.01.2021 - Wengen (SUI): Slalom
  • 22.01.2021 - Kitzbühel (AUT): Super-G
  • 23.01.2021 - Kitzbühel (AUT): Abfahrt
  • 24.01.2021 - Kitzbühel (AUT): Slalom
  • 26.01.2021 - Schladming (AUT): Slalom
  • 30.01.2021 - Chamonix (FRA): Slalom
  • 31.01.2021 - Chamonix (FRA): Slalom


Februar 2021


  • 05.02.2021 - Garmisch-Partenkirchen (GER): Super-G
  • 06.02.2021 - Garmisch-Partenkirchen (GER): Abfahrt
  • 09.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Super-G
  • 10.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Kombination
  • 14.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Abfahrt
  • 16.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Parallel-Slalom
  • 17.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Team-Event
  • 19.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Riesenslalom
  • 21.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Slalom
  • 27.02.2021 - Bansko (BUL): Riesenslalom
  • 28.02.2021 - Bansko (BUL): Riesenslalom


März 2021


  • 06.03.2021 - Kvitfjell (NOR): Abfahrt
  • 07.03.2021 - Kvitfjell (NOR): Super-G
  • 13.03.2021 - Kranjska Gora (SLO): Riesenslalom
  • 14.03.2021 - Kranjska Gora (SLO): Slalom
  • 17.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Abfahrt
  • 18.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Super-G
  • 19.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Nationenevent
  • 20.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Riesenslalom
  • 21.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Slalom

Wettkämpfe der Damen 2020/21

Oktober 2020


  • 17.10.2020 - Sölden (AUT): Riesenslalom


November 2020


  • 13.11.2020 - Lech/Zürs (AUT): Parallel-Riesenslalom
  • 21.11.2020 - Levi (FIN): Slalom
  • 22.11.2020 - Levi (FIN): Slalom


Dezember 2020


  • 05.12.2020 - St. Moritz (SUI): Super-G
  • 06.12.2020 - St. Moritz (SUI): Super-G
  • 12.12.2020 - Courchevel (FRA): Riesenslalom
  • 13.12.2020 - Courchevel (FRA): Riesenslalom
  • 19.12.2020 - Val d'Isère (FRA): Abfahrt
  • 20.12.2020 - Val d'Isère (FRA): Abfahrt
  • 21.12.2020 - Val d'Isère (FRA): Super-G
  • 28.12.2020 - Semmering (AUT): Riesenslalom
  • 29.12.2020 - Semmering (AUT): Slalom


Januar 2021


  • 03.01.2021 - Zagreb (CRO): Slalom
  • 09.01.2021 - St. Anton (AUT): Abfahrt
  • 10.01.2021 - St. Anton (AUT): Super-G
  • 12.01.2021 - Flachau (AUT): Nachtslalom
  • 16.01.2021 - Maribor (SLO): Riesenslalom
  • 17.01.2021 - Maribor (SLO): Riesenslalom
  • 23.01.2021 - Crans-Montana (SUI): Abfahrt
  • 24.01.2021 - Crans-Montana (SUI): Abfahrt
  • 26.01.2021 - Kronplatz (ITA): Riesenslalom
  • 30.01.2021 - Garmisch-Partenkirchen (GER): Abfahrt
  • 31.01.2021 - Garmisch-Partenkirchen (GER): Super-G


Februar 2021


  • 08.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Alpine Kombination
  • 09.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Super-G
  • 13.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Abfahrt
  • 16.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Parallel-Slalom
  • 17.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Team-Event
  • 18.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Riesenslalom
  • 20.02.2021 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Slalom
  • 27.02.2021 - Yanqing (CHN): Abfahrt
  • 28.02.2021 - Yanqing (CHN): Super-G


März 2021


  • 06.03.2021 - Jasna (SVK): Riesenslalom
  • 07.03.2021 - Jasna (SVK): Slalom
  • 12.03.2021 - Are (SWE): Slalom
  • 13.03.2021 - Are (SWE): Slalom
  • 17.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Abfahrt
  • 18.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Super-G
  • 19.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Nationenevent
  • 20.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Slalom
  • 21.03.2021 - Lenzerheide (SUI): Riesenslalom
Nach Oben