Zieleinfahrt Sölden
Zieleinfahrt Sölden © Ötztal Tourismus / Ernst Lorenzi

Der Ski-Weltcup startet!

29.09.2021
|

FIS Ski-Weltcup – Saison 2021/22

Die Zeit der Wettkämpfe um die begehrten Kristallkugeln zwischen den besten Alpin-Rennfahrern der Welt beginnt. Nachdem im vergangenen Winter wegen der Coronapandemie die Rennen in Amerika komplett gestrichen wurden, stehen in der Saison 2021/22 wieder Stationen in Beaver Creek, Lake Louise und Killington auf dem Programm. Das Highlight des Winters werden die Olympischen Winterspiele in Peking sein. Die alpinen Wettbewerbe werden vom 6. bis 19. Februar 2022 im Nationalen Ski Alpin Zentrum in Xiaohaituo stattfinden, rund 75 km von Peking entfernt.


Wir stellen die aktuellen Planungen vor und geben einen Ausblick auf den Ski-Winter 2021/22.

Ausblick auf die Saison 2021/22

Das geplante Highlight der Saison 2021/22 sollen die Olympischen Winterspiele im chinesischen Peking im Februar 2022 sein. Dazu kommen im Verlauf des Winters zahlreiche Klassiker und weitere Höhepunkte, gefahren wird überwiegend in Europa.


Los geht es mit dem Sportwinter traditionell in Sölden, zum Auftakt des Ski-Weltcups steht der Riesenslalom für Damen und Herren auf dem Programm. Anschließend folgen im November und Dezember Skiorte wie Lech/Zürs, Gröden, St. Moritz und Val d'Isère, außerdem machen sowohl die Herren, als auch die Damen einen Abstecher nach Übersee und sind in Lake Louise, Killington und Beaver Creek zu Gast.


Im Januar stehen zahlreiche Klassiker auf dem Programm. Highlights sind die Nachtrennen in Flachau, Schladming und Zagreb und die Rennen auf den berühmten Rennstrecken Streif in Kitzbühel und Lauberhorn in Wengen. Mit Garmisch-Partenkirchen wird auch Station in Deutschland gemacht. Anschließend folgen die Olympischen Winterspiele in Peking vom 4. bis 20. Februar 2022. Danach gibt es nur noch wenige Weltcups, bis sich Damen und Herren Mitte März zum Saisonfinale in Courchevel/Meribel in Frankreich treffen.

Wer sind die Top-Favoriten?

In der vergangenen Saison konnten Alexis Pinturault aus Frankreich und Petra Vlhová aus der Slowakei den Gesamtweltcup für sich entscheiden, somit zählen sie wohl auch im kommenden Winter vor allem in den technischen Disziplinen zu den Favoriten. Allerdings profitierten sowohl Pinturault, als auch Vlhová in der vergangenen Saison vom Ausfall einiger Speed-Rennen, bei denen ihre Konkurrenz vermutlich im Vorteil gewesen wäre. Deshalb wird es spannend sein zu sehen, ob ihnen eine Verteidigung ihres Triumphs gelingen wird.


Das erfolgsverwöhnte österreichische Ski-Team erlebte 2020/21 eine durchwachsene Saison, man wird sehen müssen, ob sie sich in Zukunft wieder öfter auf dem Stockerl platzieren können. Gleiches gilt für die Schweizerin Lara Gut-Behrami, die im vergangenen Winter zu alter Stärke zurückfand, und Mikaela Shiffrin aus den USA. Die 26-Jährige konnte in der vergangenen Saison bereits den 100. Podestplatz ihrer Karriere feiern.


Für das deutsche DSV-Team sorgte im vergangenen Jahr einzig Linus Straßer im Slalom einen Weltcup-Sieg verzeichnen, bei den Ski-Weltmeisterschaften in Cortina gelangen immerhin insgesamt vier Podestplatzierungen. Zu den großen Favoriten zählen die deutschen Athleten jedoch nicht.

Die Disziplinen im Ski-Weltcup

  • Abfahrtsrennen: Königsdisziplin und gefährlichste Disziplin des Weltcups, Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h werden erreicht
  • Super-G: Vom Englischen "Super Giant Slalom", die Tore sind enger gesetzt als bei der Abfahrt, somit technisch anspruchsvoller
  • Slalom: Technisch anspruchsvollste Disziplin des Weltcups, die Tore sind meist direkt an der Falllinie gesetzt, wird in zwei Läufen gefahren, deren Zeiten addiert werden
  • Riesenslalom: Weniger Tore als beim Slalom, zudem stehen diese weiter auseinander, ebenfalls zwei Läufe
  • Alpine Kombination: Besteht aus einem Abfahrts- und einem Slalom-Rennen, die addiert werden
  • Parallel-Slalom: Zwei Athleten treten im direkten Duell gegeneinander an, im K.O.-System erreicht nach zwei Rennen der schnellere Fahrer die nächste Runde

Die Wertung beim Ski-Weltcup

Die Sportler auf den ersten dreißig Plätzen eines Rennens erhalten Weltcuppunkte. Dem Sieger werden 100 Punkte gutgeschrieben, der Zweitplatzierte erhält 80, der Drittplatzierte 60 Punkte. Der 30. Fahrer im Ziel wird noch mit einem Punkt belohnt. Am Ende der Saison erhält der Fahrer bzw. die Fahrerin mit den meisten Punkten die große Kristallkugel als Gewinner oder Gewinnerin des Gesamtweltcups. Darüber hinaus gibt es einzelne Wertungen in den verschiedenen Disziplinen, deren Führende am Ende einer Saison je eine kleine Kristallkugel erhalten.

Ski Weltcup Programm

Wettkämpfe der Herren 2021/22

Oktober 2021


  • 24.10.2021 - Sölden (AUT): Riesenslalom


November 2021


  • 14.11.2021 - Lech/Zürs (AUT): Parallel-Riesenslalom
  • 26.11.2021 - Lake Louise (CAN): Abfahrt
  • 27.11.2021 - Lake Louise (CAN): Abfahrt
  • 28.11.2021 - Lake Louise (CAN): Super-G


Dezember 2021


  • 03.12.2021 - Beaver Creek (USA): Abfahrt
  • 04.12.2021 - Beaver Creek (USA): Super-G
  • 05.12.2021 - Beaver Creek (USA): Super-G
  • 11.12.2021 - Val d'Isère (FRA): Riesenslalom
  • 12.12.2021 - Val d'Isère (FRA): Slalom
  • 17.12.2021 - Gröden (ITA): Super-G
  • 18.12.2021 - Gröden (ITA): Abfahrt
  • 19.12.2021 - Alta Badia (ITA): Riesenslalom
  • 20.12.2021 - Alta Badia (ITA): Riesenslalom
  • 22.12.2021 - Madonna di Campiglio (ITA): Slalom
  • 28.12.2021 - Bormio (ITA): Abfahrt
  • 29.12.2021 - Bormio (ITA): Super-G


Januar 2022


  • 06.01.2022 - Zagreb (CRO): Slalom
  • 08.01.2022 - Adelboden (SUI): Riesenslalom
  • 09.01.2022 - Adelboden (SUI): Slalom
  • 14.01.2022 - Wengen (SUI): Abfahrt
  • 15.01.2022 - Wengen (SUI): Abfahrt
  • 16.01.2022 - Wengen (SUI): Slalom
  • 21.01.2022 - Kitzbühel (AUT): Abfahrt
  • 22.01.2022 - Kitzbühel (AUT): Abfahrt
  • 23.01.2022 - Kitzbühel (AUT): Slalom
  • 25.01.2022 - Schladming (AUT): Slalom


Februar 2022


  • 06.02.2022 - Peking (CHN): Abfahrt - Olympische Winterspiele
  • 08.02.2022 - Peking (CHN): Super-G - Olympische Winterspiele
  • 10.02.2022 - Peking (CHN): Kombination - Olympische Winterspiele
  • 13.02.2022 - Peking (CHN): Riesenslalom - Olympische Winterspiele
  • 16.02.2022 - Peking (CHN): Slalom - Olympische Winterspiele
  • 19.02.2022 - Peking (CHN): Team-Parallel-Event - Olympische Winterspiele
  • 26.02.2022 - Garmisch-Partenkirchen (GER): Slalom
  • 27.02.2022 - Garmisch-Partenkirchen (GER): Slalom


März 2022


  • 05.03.2022 - Kvitfjell (NOR): Abfahrt
  • 06.03.2022 - Kvitfjell (NOR): Super-G
  • 12.03.2022 - Kranjska Gora (SLO): Riesenslalom
  • 13.03.2022 - Kranjska Gora (SLO): Riesenslalom
  • 16.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Abfahrt
  • 17.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Super-G
  • 18.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Teamwettbewerb
  • 19.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Riesenslalom
  • 20.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Slalom

Wettkämpfe der Damen 2021/22

Oktober 2021


  • 23.10.2021 - Sölden (AUT): Riesenslalom


November 2021


  • 13.11.2021 - Lech/Zürs (AUT): Parallel-Riesenslalom
  • 20.11.2021 - Levi (FIN): Slalom
  • 21.11.2021 - Levi (FIN): Slalom
  • 27.11.2021 - Killington (USA): Riesenslalom
  • 28.11.2021 - Killington (USA): Slalom


Dezember 2021


  • 02.12.2021 - Lake Louise (CAN): Abfahrt
  • 03.12.2021 - Lake Louise (CAN): Abfahrt
  • 04.12.2021 - Lake Louise (CAN): Abfahrt
  • 05.12.2021 - Lake Louise (CAN): Super-G
  • 11.12.2021 - St. Moritz (SUI): Super-G
  • 12.12.2021 - St. Moritz (SUI): Super-G
  • 18.12.2021 - Val d'Isère (FRA): Abfahrt
  • 19.12.2021 - Val d'Isère (FRA): Super-G
  • 20.12.2021 - Courchevel (FRA): Riesenslalom
  • 21.12.2021 - Courchevel (FRA): Parallel-Rennen
  • 28.12.2021 - Lienz (AUT): Riesenslalom
  • 29.12.2021 - Lienz (AUT): Slalom


Januar 2022


  • 04.01.2022 - Zagreb (CRO): Slalom
  • 08.01.2022 - Maribor (SLO): Riesenslalom
  • 09.01.2022 - Maribor (SLO): Slalom
  • 15.01.2022 - Zauchensee (AUT): Abfahrt
  • 16.01.2022 - Zauchensee (AUT): Super-G
  • 18.01.2022 - Flachau (AUT): Slalom
  • 22.01.2022 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Abfahrt
  • 23.01.2022 - Cortina d'Ampezzo (ITA): Super-G
  • 25.01.2022 - Kronplatz (ITA): Riesenslalom
  • 29.01.2022 - Garmisch-Partenkirchen (GER): Abfahrt
  • 30.01.2022 - Garmisch-Partenkirchen (GER): Super-G


Februar 2022


  • 07.02.2022 - Peking (CHN): Riesenslalom - Olympische Winterspiele
  • 09.02.2022 - Peking (CHN): Slalom - Olympische Winterspiele
  • 11.02.2022 - Peking (CHN): Super-G - Olympische Winterspiele
  • 15.02.2022 - Peking (CHN): Abfahrt - Olympische Winterspiele
  • 17.02.2022 - Peking (CHN): Kombination - Olympische Winterspiele
  • 19.02.2022 - Peking (CHN): Team-Event - Olympische Winterspiele
  • 26.02.2022 - Crans Montana (SUI): Abfahrt
  • 27.02.2022 - Crans Montana (SUI): Abfahrt


März 2022


  • 05.03.2022 - Lenzerheide (SUI): Super-G
  • 06.03.2022 - Lenzerheide (SUI): Riesenslalom
  • 11.03.2022 - Are (SWE): Riesenslalom
  • 12.03.2022 - Are (SWE): Slalom
  • 16.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Abfahrt
  • 17.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Super-G
  • 18.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Teamwettbewerb
  • 19.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Slalom
  • 20.03.2022 - Courchevel/Meribel (FRA): Riesenslalom
Nach Oben