Die schönsten Skigebiete in Österreich

Urlaub in Österreich – da denken die meisten wohl ans Skifahren. Mit über 400 Skigebieten hat Österreich auch hervorragende Voraussetzungen für alle, die Schnee lieben, zu bieten. Da ist es natürlich gar nicht so einfach, das perfekte Skigebiet auszuwählen. Aus diesem Grund stellen wir euch hier die schönsten österreichischen Skigebiete mit ihren jeweiligen Highlights genauer vor.

Skifahren im Ötztal
Skifahren im Ötztal © Ötztal Tourismus / Isidor Nösig

Skifahren und Snowboarden in Österreich: eine gute Vorbereitung ist alles

Um in Österreich Skifahren und Snowboarden zu können, braucht es nicht viel. Ein passendes Hotel in der Nähe eines Skigebiets und die Ski-Ausrüstung reichen und schon kann es losgehen. Ihr habt keine eigene Ski-Ausrüstung? Dann besteht natürlich die Möglichkeit, vor Ort Ski auszuleihen. Dafür könnt ihr den Skiverleih von SPORT 2000 nutzen, der in den Alpen 6000 Stores hat und viele Vorteile bietet:


  • Abholung am Vortag möglich
  • Stöcke im Preis inklusive
  • Gratis Kinderausrüstung
  • Bei Schneemangel kostenfreie Storno

Wenn Ihr euch dafür entscheiden, eure Ausrüstung auszuleihen, spart ihr auch gleich Gepäck im Kofferraum eures Autos. Gerade, wenn ihr das erste Mal Skifahren oder Snowboarden wollen, empfiehlt es sich, alles erst einmal auszuleihen. Dann kann man in Ruhe herausfinden, ob diese Sportart das Richtige ist und später immer noch eine eigene Ausrüstung anschaffen. Bitte denkt beim Skifahren in Österreich auch daran, dass es in sieben von neun Ländern eine Helmpflicht bis 15 Jahre gibt. Ausnahmen bilden hier nur die Bundesländer Tirol und Vorarlberg. Zu guter Letzt noch ein Tipp aufgrund der aktuellen Situation: Informiert euch vor der Planung des Skiurlaubs über die gültigen Corona-Vorschriften und -Einschränkungen, die wir für euch in diesem Artikel stets aktuell zusammenfassen. Es wäre schließlich ärgerlich, wenn man am Ende alles wieder stornieren müsse. Nun aber genug der Vorrede – welches sind denn nun die schönsten Skigebiete in Österreich?


1. Sölden im Ötztal in Tirol

Eines der bekanntesten Skigebiete in Österreich ist Sölden im Ötztal. Es liegt im Herzen Tirols und ist bei Anfängern, Fortgeschrittenen und Profis gleichermaßen beliebt. Etwa zwei Millionen Skifahrer und Snowboarder kommen jedes Jahr hierher, um sich im Schnee auszupowern. Familien und Einsteiger finden am Giggijoch und am Tiefenbachferner breite und sanfte Pisten. Der Rettenbachferner und der Gaislachkogel bieten dann schon etwas anspruchsvollere Strecken. Für Profis gibt es überall in dem Skigebiet auch schwarze Pisten.

2. Ischgl in Tirol

Auch Ischgl ist ein Skigebiet in Tirol, das den meisten Menschen ein Begriff sein dürfte. Es wurde bereits mehrere Male zu einem der besten Skigebiete in Österreich ernannt. Hier treffen sich zahlreiche Promis, weshalb es auch den Beinamen Ibiza Österreichs trägt. Trotzdem kommen hier nicht nur Partyfans und Promis auf ihre Kosten, sondern auch Familien und leidenschaftliche Skifahrer. In Ischgl ist von November bis Mai Saison. Dann können die 45 modernen und schnellen Liftanlagen genutzt und die circa 238 Pistenkilometer befahren werden. Die guten Voraussetzungen zum Skifahren und Snowboarden locken jährlich etwa 1,4 Millionen Touristen nach Ischgl. Allerdings ist dieses Skigebiet nicht gerade preiswert – gerade, wenn es um die Unterkünfte geht. Oftmals ist man daher gut damit beraten, sich in einem der Nachbarorte eine Ferienwohnung oder ein Hotel zu buchen.

3. Obertauern im Salzburger Land

Ein beliebtes Familien- und Anfänger-Skigebiet stellt Obertauern im Salzburger Land dar. Hier gibt es zahlreiche blaue und kinderfreundliche Pisten auf einer Höhe von 1.600 bis 2.313 Metern. Damit gehört es zu den höchsten Skigebieten Österreichs, weshalb es von November bis Mai schneesicher ist. Auch Preisbewusste kommen hier auf ihre Kosten, denn Obertauern ist eines der günstigsten Skigebiete in Österreich. Es gibt ungefähr 100 Pistenkilometer und 26 moderne Liftanlagen. Trotz der Größe sind die Wege hier sehr kurz, was ebenfalls ein Grund dafür ist, dass sich Familien hier sehr wohl fühlen. Familien mit Kindern können auch den „Bibo Bär Familien-Skipark“ besuchen, der auf drei Pisten Anfängern und kleinen Kindern die Möglichkeit bietet, das erste Mal die Bretter auszuprobieren. Anfang April wird das Gamsleiten Kriterium veranstaltet. Das ist die größte Schnee-Schatzsuche in Österreich.

4. Ski Arlberg in Vorarlberg und Tirol

Das größte schneesichere Skigebiet in Österreich ist Ski Arlberg. Es gehört auch zu den fünf größten Skigebieten der Welt. Hier stehen 305 Pistenkilometer und 88 Liftanlagen zur Verfügung, die allesamt topmodern sind. Der Skiort reicht von St. Anton über St. Christoph, Zürs, Stuben und Lech bis hin zu Schröcken und Warth. Die einzelnen Orte sind mit Liftanlagen verbunden. Das Gute daran ist, dass Ski Arlberg zu den eher günstigen Skigebieten in Österreich gehört. Das gilt vor allem in der Nebensaison. Selbstverständlich sind in diesem Skigebiet Pisten in allen Schwierigkeitsstufen zu finden: Es gibt für Anfänger und Familien ebenso Pisten wie für Fortgeschrittene und Profis. Auch vier Snowparks sind vorhanden.

5. Snowpark Obertauern

Apropos Snowpark: Wenn Ihnen die normalen Pisten in Österreich zu langweilig sind und Sie nach einer Möglichkeit suchen, sich noch intensiver auszupowern, lohnt sich ein Besuch im Snowpark Obertauern. Hier gibt es 40 verschiedene Elemente für Freestyler. Dazu gehören zahlreiche Rails, viele Boxen und Kicker in unterschiedlicher Größe. Der Snowpark Obertauern bietet damit perfekte Voraussetzungen, um zahlreiche außergewöhnliche und beliebte Sportarten im Schnee auszuprobieren:


  • Freeride und Powder
  • Snowbike und Snowkite
  • Eisklettern am Wasserfall
  • Airboarden
  • Segway-Touren
  • E-Fatbiken

Demzufolge hat der Snowpark Obertauern mehr zu bieten als nur ein paar Pisten zum Skifahren. Ein Besuch lohnt sich!

Fazit: Die Skigebiete in Österreich bieten perfekte Voraussetzungen für einen tollen Skiurlaub

Alles in allem stellen wir fest, dass es wirklich unzählige wunderschöne Skigebiete in Österreich gibt, die hervorragende Voraussetzungen für einen gelungenen Skiurlaub bieten. Die hier aufgelistete Aufzählung ist längst nicht abschließend. Auch in Kärnten und der Steiermark gibt es wunderschöne Skigebiete zu entdecken. Kein Wunder also, dass österreichische Skigebiete seit Jahren bei den deutschen Urlaubern sehr beliebt sind. Viele davon sind so hoch gelegen, dass sie als schneesicher gelten. Auch die Liftanlagen werden permanent modernisiert und erweitert, um die einzelnen Skigebiete zu verbinden. Dazu kommt ein umfangreiches Unterhaltungsgebot, damit auch nach dem Skifahren für Abwechslung gesorgt ist. Ganz egal, ob ihr zu den blutigen Anfängern gehören, schon Erfahrungen auf den Brettern gesammelt haben oder am liebsten schwarze Pisten herunterrasen – die schönsten Skigebiete in Österreich haben für jeden das Passende zu bieten.

Nach Oben