Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Neue Projekte im Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten

Aufwertung der Pisten am Hahnspiel durch eine neue 8er-Sesselbahn

Zur kommenden Saison wird der fix geklemmte 3er-Sessellift Helm im Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten ersetzt durch eine kuppelbare 8er-Sesselbahn. Außerdem gibt es Investitionen in die technische Beschneiung.

Ausschnitt des Pistenplans des Skigebiets Drei Zinnen Dolomiten
Pistenplan des Skigebiets 3 Zinnen Dolomiten © Konsortium 3 Zinnen Dolomites

Die neue 8er-Sesselbahn erschließt die Pisten am Hahnspiel

Bereits in den letzten Jahren wurden zahlreiche Investitionen im Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten umgesetzt. 2018 eröffneten die Bergbahnen oberhalb von Vierschach eine schnelle 6er-Sesselbahn. Zur Wintersaison 2019/20 wird mit einer weiteren 8er-Sesselbahn dieses Skiareal weiter modernisiert. Die neue Aufstiegsanlage der Firma Leitner ersetzt den fix geklemmten Dreisessellift Helm. Zusätzlich werden die Trassenführung leicht verändert und die Tal- und Bergstation versetzt, um die Liftfahrt und somit auch die Skiabfahrt zu verlängern. Die 1.446 Meter lange 8er-Sesselbahn überwindet 305 Höhenmeter. Von der Bergstation auf 2.227 Metern starten viele Pisten mit unterschiedlichstem Charakter, weshalb eine bessere Lifterschließung dringend nötig ist. Von dort beginnt ebenfalls die längste Abfahrt des Skigebiets vom Helm bis zum Ort Vierschach: Die Skifahrer bewältigen hierbei über 1.000 Höhenmeter auf einer Länge von knapp fünf Kilometern.

Neuer Hasenköpfl-Lift in Drei Zinnen Dolomiten
Neuer Hasenköpfl-Lift © 3 Zinnen Dolomiten

Die neue Sesselbahn hat eine deutlich höhere Beförderungsleistung

Die neue 8er-Sesselbahn ermöglicht eine deutlich erhöhte Beförderungsleistung im Vergleich zum Dreiersessellift: Diese wird von 1.500 auf 3.600 Personen/Stunde erhöht. Außerdem war der Ein-und Ausstieg des alten Lifts für Kinder und Anfänger erschwert, weshalb die Fahrgeschwindigkeit oftmals gedrosselt wurde. Das Gebiet am Helm ist besonders beliebt wegen der schneesicheren Pisten. Außer der Sesselbahn führt nur ein langsamer Schlepplift in dieses Gebiet. Deshalb bildeten sich in der Hochsaison am alten 3er-Sessellift lange Warteschlangen, die zukünftig endgültig der Vergangenheit angehören sollen. Die Fahrgeschwindigkeit erhöht sich von 2 m/s auf bis zu 5 m/s. Trotz der deutlich angestiegenen Liftlänge verringert sich die Fahrzeit von acht auf unter fünf Minuten, somit sind schnelle Wiederholungsfahrten möglich.

Lifttrasse des neuen Hasenköpfl-Lifts
Lifttrasse des neuen Hasenköpfl-Lifts © 3 Zinnen Dolomiten

Die neue Sesselbahn überzeugt mit neuester Technik und hohem Komfort

Für eine komfortable Fahrt sind die neuen 8er-Sessel mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung ausgestattet. Aufgrund des höheren Eigengewichts der Sessel ist eine sichere Fahrt oft auch bei starkem Südföhn möglich. Die Sesselbahn kann den Betrieb je nach Windrichtung bei Windböen von 60 bis 65 km/h aufrechterhalten. Zusätzlich wird durch die spezielle Seilführung wenig Reibung produziert, wodurch ein ruhiges und angenehmes Fahrgefühl entsteht. Besonders komfortabel ist der Einstieg zur neuen Sesselbahn: Ein Förderband hebt und senkt sich je nach Größe des Wintersportlers, so können auch Kinder problemlos einsteigen.

Die wichtigsten Daten der neuen 8er-Sesselbahn:

  • Typ: 8er-Sesselbahn mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung
  • Höhe Talstation: 1928 Meter
  • Höhe Bergstation: 2227 Meter
  • Fertigstellung: Wintersaison 2019/2020
  • Fahrgeschwindigkeit: 5 m/s
  • Fahrzeit: fünf Minuten
  • Beförderungskapazität: 3.600 Personen/Stunde

Bessere technische Beschneiung im Skigebiet

Neben dem neuen 8er-Sessellift wird es im Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten zur kommenden Saison eine verbesserte Beschneiung geben: Die bestehenden Anlagen wurden verbessert, um mehr Leistung bringen zu können.

Vorschau in die Zukunft: Zusammenschluss mit dem Osttiroler Skizentrum Sillian Hochpustertal

Ausschnitt des Pistenplans des Skigebiets Drei Zinnen Dolomiten
Pistenplan des Skigebiets 3 Zinnen Dolomiten © Konsortium 3 Zinnen Dolomites

Zusätzlich plant das Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten eine Skigebietserweiterung bis zum Osttiroler Skizentrum Sillian Hochpustertal. Die geplante Verbindungsbahn würde von italienischer Seite in der Nähe vom Stiergarten starten und bis zur Sillianer Hütte auf 2.538 Metern führen. Dort endet die zweite Seilbahn, die in der Ortschaft Sillian startet. Parallel zu den neuen Aufstiegsanlagen ist jeweils eine mittelschwere Abfahrt geplant. Damit vergrößert sich das italienische Skigebiet 3 Zinnen von aktuellen 110 auf 160 Pistenkilometer: So würde der Skiverbund nicht nur zu den größten Skigebieten Italiens zählen, sondern auch mehrere Regionen miteinander verbinden und somit maximale Abwechslung bieten.

  • Günstigstes Hotel in Italien
  • Aktivhotel Panorama
    Hotel
    Aktivhotel Panorama
    ab € 34,– pro Tag
    Südtirol – Italien
    • Sauna vorhanden
    • Restaurant vorhanden
    • Kein Wellnessbereich
    • Kein Kein Hallenbad

Nach Oben