Sie sind hier:

Devold Baserlayer im Test: Tuvegga Sport Air und Kvitegga

10.11.2021
|

Hierzulande greift man, wenn es um Skiunterwäsche geht, gerne zu den bekanntesten Marken: Odlo, Ziener, Falke, Ortovox... Von "Devold of Norway" haben die meisten bisher wohl noch nicht gehört. Zeit das zu ändern, denn mit den Skiunterwäschesets "Tuvegga Sport Air" und "Kvitegga" haben die Norweger, die ja bekanntlichermaßen winter- und sportaffin sind, zwei Top-Modelle für euren Skitag in der Kollektion. Wir haben sie auf einer Gletschertour in Tirol ausgiebig getestet...

Herstellerbeschreibung


Kvitegga Merino Hoodie

Devold® Kvitegga ist für kalte und raue Witterungsbedingungen und Aktivitäten mit geringerer Intensität gedacht, bei denen der Bedarf für eine gute Isolierung höher ist. Aus 100 % Merinowolle in Jacqard-Strick, bei der die mikroskopischen Lufttaschen der Wolle eine optimale Wärmerückhaltung bieten. Kvitegga wurde entwickelt, um unser Ziel bei der Ressourcenschonung zu erreichen, und kann daher beidseitig verwendet werden: Wenden Sie ihn einfach für einen völlig neuen Look! Die Zwei-in-Eins-Funktion ermöglicht es Ihnen, intelligent zu packen und das Gewicht und die Anzahl der Wäschen zu reduzieren. 2-in-1 – wendbare Wollunterwäsche. Zwei verschiedene Designs in einem. Zusätzliche Rückenlänge. Maßgeschneiderte Kapuze, angepasst für Helme.


Gewicht: 230 g/m2
Innenmaterial: 100 % Wolle (Merino)
Faser: Feine Wolle - 18,7 Mikron


Tuvegga Sport Air

Devold® Tuvegga Sport Air ist ein wendbarer Baselayer aus Merinowolle. Die eine Seite wurde für Aktivitäten mit hoher Intensität entwickelt, bei der Isolierung und die Regulierung der Körpertemperatur wichtig sind. Die flache Oberfläche bietet effizienten Feuchtigkeitstransport und hohe Atmungsaktivität beim Tragen auf der Haut. Wenn mehr Isolierung erforderlich ist, kann das Kleidungsstück auf die andere Seite gedreht werden, wo eine 3D-Gewebekonstruktion mit Luftkanal-Strick zusätzliche Isolierung erzeugt. Um die Fähigkeit zur Regulierung der Körpertemperatur zu verbessern wurden strategisch Wollgitter auf der Rückseite, unter den Armen und hinter den Knien platziert. Ein elastischer, isolierender Rippenstrick, leicht und weich, absorbiert Feuchtigkeit und hält Sie während der Aktivität trocken. Für erhöhten Komfort verfügt der Baselayer über einen breiten Merinowollbund, der für eine bequeme Passform und optimale Form sorgt. Dieses All-in-One-Kleidungsstück macht zusätzliche Kleidung überflüssig und reduziert das Gewicht für anspruchsvolle Reisen. 3D Fabrikat - Beidseitig tragbar, je nach Form der Aktivität und Temperatur. Wool Mesh - atmungsaktiv, schnell trocknend und feuchtigkeitsableitend. Rippstrick: strapazierfähig, elastisch und bequem. Verlängerte Ärmel mit Daumenschlaufen. - Total Easy Care Merinowolle - geeignet für Waschmaschinen und Wäschetrockner.


Gewicht: 250 g/m2 / 190 g/m2
Innenmaterial: 99 % Wolle (Merino) / 1 % Elastan
Faser: Feine Wolle - 18,7 Mikron

Das sagt die Schneehoehen.de-Redaktion

Mit den Devold Baselayern hatten wir zwei tolle Skiunterwäschesets mit auf unserer Testtour, die wir im Oktober auf die Tiroler Gletscher unternahmen. Die Testbedingungen waren super: Knackig-kalte Temperaturen, sportliche Skitage, nachmittags relativ warm - die Skiunterwäsche wurde verschiedenen Bedingungen ausgesetzt.


Beide Sets haben uns voll überzeugt. Die Kvitegga Skiunterwäsche beeindruckt durch einen perfekten Sitz, Leichtigkeit und dennoch einen hohen Wärmefaktor. Das gelingt ihr vor allem durch das besondere Strickverfahren, bei der Lufttaschen gebildet werden, die die Wärme gut isolieren. Der Schnitt gefiel den Testern ebenfalls: Hinten ein verlängerter Rücken für warme Nieren, an den Ärmeln eng genäht, um hier keinen Wind eindringen zu lassen. Die Kapuze ist ebenfalls ein tolles Gimmick für richtig kalte Tage, denn sie kann man auch sehr gut unter dem Helm aufziehen. Die dazugehörige Hose in 3/4-Länge überzeugte uns mit breiten Bündchen an Beinenden und Hüfte ebenfalls - schön warm, sehr bequem, flauschig, gut. Kleiner Punktabzug: Nach einer 30-Grad-Wäsche auf Schongang zeigten ein paar Nähte der Kvitegga Skiunterwäsche bereits Auflösungserscheinungen - ob es an der aggressiven Waschmaschine lag? Auf jeden Fall werden wir die, zum Glück geruchsarme Wäsche in Zukunft lieber nur Auslüften oder einfach ohne Waschmittel per Hand waschen, wenn es denn mal nötig ist.

"Unsere Merino-Produkte sind komplett kompostierbar, Herkunft und Verarbeitung der Wolle können vom Schaf bis in den Shop nachvollzogen werden." [Herbert Horelt, Geschäftsführer der DEVOLD of Norway GmbH]

Die Kombo Tuvegga Air Merino Shirt & Pant ist ebenfalls für das Skifahren gemacht, allerdings hat sie nicht einen ganz so großen Wärmefaktor wie das Kvitegga-Outfit. Mit einem Prozent Elastan-Anteil ist sie sehr stretchy, bequem und fühlt sich luftig am Körper an.


Besonders überzeugt hat uns das Wendekonzept: Je nachdem, wie herum man das Shirt trägt, merkt man wirklich eine unterschiedliche Wirkungsweise: Bei sportlichen Aktivitäten, wo es vor allem auf einen guten Feuchtigskeitstransport nach Außen ankommt, trägt man die flache Seite am Körper, wenn es mehr um Schutz vor Kälte geht, wendet man das Oberteil auf die andere Seite und hat die aufgeraute, mit Kanälen versehende Seite am Körper. Und spürt tatsächlich einen Effekt!


Durch die zonale Einteilung des Materials am Shirt kommt das Material auch genau dort in gewünschter Funktion zum Einsatz, wo man es braucht. Der Schnitt des Tuvegga Air Merino Shirt ist eher weit, die Ärmel lang geschnitten mit optionalen Daumenloch. Besonders positiv ist uns das Tragegefühl auf der Haut in Erinnerung. Es fühlt sich einfach sehr bequem an, drückt nicht, kratzt nicht - so wünscht man sich seine Skiunterwäsche. Gleiches gilt auch für die Skiunterhose, die die selben Eigenschaften mitbringt wie das Shirt.

Testfazit

Die Devold Skiunterwäsche ist definitiv die Investition wert, auch wenn man dafür etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Funktionalität und Tragekomfort sind bei beiden Kombis beeindruckend. Vor allem die vielseitige Einsetzbarkeit hat uns überzeugt. Allerdings sollte man die Wasch- und Pflegeanleitung zu den Merinowoll-Stücken genau befolgen und die Produkte dementsprechend behandeln, damit man möglichst lange etwas davon hat. Da die Fasern aber zum Glück kaum Schweiß und Gerüche aufnehmen, reicht im Normalfall ein ausgiebiges Auslüften nach dem Skitag!

Mehr News aus dem Bereich "Ausrüstung" alle anzeigen

Nach Oben